Donnerstag, 16. Januar 2014

Zaubersatz beim Einkaufen

Ich denke, daß passiert so ziemlich jeder von uns. Man sieht etwa in einem Geschäft - oft sind es nur Kleinigkeiten - und schwupps schon ist es im Einkaufswagen.
Passiert ziemlich oft, oder?
Das fängt bei so Kleinigkeiten wie unnützen Haushaltsartikeln an, geht natürlich bei Dekoration und Gewand weiter.
Auf die Dauer sammelt man dann allerlei Unsinn zu Hause an. Auf den Geldbörse wirkt es sich auch nicht immer so ideal aus.
Meine Mutter und ich haben da einen Zaubersatz.
Kurzes Luftanhalten und Innehalten und dann:

Brauche ich das wirklich?
Brauche ich das wirklich unbedingt?
Geht es mir wirklich besser, wenn ich das habe? 

Also im allgemeinen funktioniert mittlerweile schon der erste Satz, weil ich darin schon recht geübt bin.
Andere brauchen vielleicht die anderen beiden Sätze auch noch dazu.
Hat man sich aber einmal die drei Fragen gestellt, bleibt das Zeug dann vielleicht doch öfters im Geschäft stehen.
Mal ehrlich, wer braucht schon das 20igste Kaffeehäferl und wieviel Deko wollen wir eigentlich zu Hause horten?

Kommentare:

  1. Tut gut, die eigenen Gedanken so niedergeschrieben zu sehen. So denke ich auch oft, wenn ich vor einer Sache stehe. Und es ist eine so tolle Erfahrung, zu merken, dass man eben durchaus auch ohne dieses shirt oder Schüsselchen weiterleben kann. Als (Zelt-)Camper machen wir besonders im Urlaub diese Erfahrung und wenn ich mir dann etwas kaufe, auch ganz bewusst, weil vielleicht eine Erinnerung damit verbunden ist.
    Schöner Gedankenanstoß von dir.
    Mach´s gut,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Diese Fragen sind hervorragend. Stelle mir sie selbst seit Jahren.
    Besonders dann wenn ich vor etwas stehen und ewig überlege "Ja" oder "Nein".
    Nach dem ich mir die Frage gestellt habe, komm ich eigentlich immer zu dem Entschluss dass es im Laden bleiben kann.

    Eigentlich sollte man sich die Preise der wieder zurückgelegten Ware notieren um am Ende des Monats zu sehen, wie viel Geld man sich gespart hat.
    Das wäre mit Sicherheit eine tolle Motivation.

    AntwortenLöschen
  3. P.S.: Euer Google+ Gadget funktioniert nicht. Außerdem wahr ich so freu euren Blog auf unserer Facebookseite zu teilen.

    AntwortenLöschen